Hundekrankheiten Lexikon “Netzhautablösung” (Ablatio retinae)

Hundekrankheiten Lexikon: Netzhautablösung (Ablatio retinae)

Von einer Netzhautablösung spricht man, wenn sich Teile oder im schlimmsten Fall die ganze Netzhaut von ihrem Untergrund abhebt. Dies kann durch angeborene Veränderungen geschehen, durch Entzündungen im Körper oder im Auge (Uveitis), Bluthochdruck, Traumata (Verletzungen, Unfälle) oder als Komplikation nach Operationen im Auge.

In der Netzhaut liegen die Sehrezeptoren, die Stäbchen und Zapfen. Diese werden durch die Ablösung zerstört und können ohne Kontakt zur darunterliegenden Schicht nicht richtig regeneriert und versorgt werden. Selbst wenn sich die Netzhaut wieder anlegt, können bleibende Schäden für die Sehfähigkeit zurückbleiben.

Die Therapie richtet sich nach der Ursache der Netzhautablösung und hat als Ziel weiteren Schaden von der Netzhaut abzuwehren und ihr ein schnelles Anlegen wieder zu ermöglichen.

.

.

.

.

.

Hundekrankheiten-Lexikon mit freundlicher Genehmigung der LESIA Tierklinik Düsseldorf

.

.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.